Collage vom Frauenchor Salzwedel

Chronik des Frauenchores Salzwedel e.V.

Am 24.Juni 1870 wurde unser Chor als gemischter Chor "Borussia" gegründet. Durch den ersten Weltkrieg wurde die Chortätigkeit länger unterbrochen und erst im Jahr 1919 unter dem Dirigenten Wilberg wieder aufgenommen. Zum 50. Geburtstag fand 1920 ein Festkonzert unter dem Motto "Meeresstille und glückliche Fahrt" statt. Festlicher Auftritt In den Folgejahren waren die Dirigenten Krug, Wilberg, Eifler und Preuß tätig. Bedingt durch den 2. Weltkrieg fand 1939 die letzte Chorstunde statt.

Erst 1950 fanden sich Sangesfreudige wieder zusammen. Vereine durften sich in dieser Zeit nur unter Dachorganisationen bilden, so dass im Jahr 1951 die Gründungsversammlung des Chores unter der IG Eisenbahn stattfand. 1953 wurde der gemischte Chor von der Dachorganisation G.F.K. Tischler übernommen. Gemeinsames Chorkonzert mit dem Orchester Die gemeinsame Aufführung großer Werke, wie zum Beispiel "Die Schöpfung" von Haydn oder Verdis "Messa de Requiem" standen im Mittelpunkt der Chortätigkeit in den Folgejahren.

Im Jahr 1958 übernahm Orchesterleiter Heinz-Joachim Schade den gemischten Chor, dessen langjährige und zielstrebige Arbeit zu großen Erfolgen des Chores führte. 1959 wurde mit dem Theater der Altmark Stendal die IX. Sinfonie von Ludwig van Beethoven gemeinsam mit dem Theaterchor, dem Konzertchor Stendal und dem gemischten Chor Kalbe aufgeführt. Jedes Jahr fanden unter der Leitung von Hans-Jachim Schade Konzerte unter dem Motto "Beliebte Chöre großer Meister" und "Zauber der Opernmelodie" statt, die bei den Zuhörern großen Anklang fanden. Ab 1969 fanden gemeinsame Chorkonzerte mit dem Männerchor "Harmonie" unter dem Motto "Bunter Sang - Orchesterklang" statt, die bis zur Auflösung des Konzertorchesters beibehalten wurden. Frauenchor unter der Leitung von Hans-Joachim Schade Auf Grund der Überzahl der Frauenstimmen im Chor fiel 1979 die schwere Entscheidung den gemischten Chor als Frauenchor weiterzuführen. Im Jahr 1983 feierte die Stadt Salzwedel ihren 750. Geburtstag und wie alle Salzwedeler Chöre nahmen auch wir am Umzug und dem Konzert im Burggarten teil. 1985 musste sich Hans-Joachim Schade wegen wiederholten längeren Krankheiten als Chorleiter zurückziehen.

Sein Nachfolger wurde Eberhard Hopp, der uns bis zum Jahr 2008 als Dirigent engagiert begleitete. Als Orchesterleiter führte er die Konzerte "Bunter Sang - Orchesterklang" weiter.


... wird fortgesetzt

(Zum Vergrößern der Fotoansichten klicken Sie bitte in das entsprechende Bild.)



Impressum und Kontakt

Copyright © 2016 Ingrid Strauß           Valid XHTML 1.0 Strict      CSS ist valide!